Krank im Urlaub - das muss kein Alptraum sein

Eine Verletzung auf einer Reise oder krank werden im Urlaub - das ist doppelt unangenehm. Nicht nur die Unannehmlichkeiten durch die Erkrankung, sondern auch noch hohe Behandlungskosten können einem den Urlaub gründlich versauen.


Krankenversichert im Ausland

Wer sich auf einer Auslandsreise in ärztliche Behandlung begeben muss, dessen Urlaubskasse leert sich schneller als erhofft. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt nicht alle Kosten im Ausland. Bezahlt werden nur ambulante oder stationäre Behandlungen innerhalb der EU bzw. in Staaten, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht. Kosten, die die Krankenkassensätze des Reiselandes übersteigen, werden nicht übernommen - die muss der kranke Reisende selbst bezahlen. Durch Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte im Ausland so schnell einige Tausend Euro Kosten zusammenkommen.


Im Ausland geschützt

Vor dem finanziellen Fiasko kann man sich aber schützen: Verbraucherschützer empfehlen den Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung. 

Diese Beruhigungspille für Nerven und Reisekasse ist noch nicht mal teuer. Für weniger als 10 Euro im Jahr (Alleinreisende) oder 30 Euro (Familien) ist eine solide Auslandskrankenversicherung zu bekommen, die Reisen mit sechs bis zehn Wochen Dauer abdecken. Für zwei Personen rechnet sich in der Regel der Familientarif, Senioren (ab 65) müssen mit Zuschlägen leben.


Das Angebot wird immer besser

Die Zeitschrift »Finanztest« hat 92 Tarife geprüft und 52 Angebote mit »sehr gut«, 27 mit »gut« bewertet. Die Policen werden immer verbraucherfreundlicher, deshalb kann es unter Umständen sinnvoll sein, seinen alten Vertrag zu kündigen und eine neue Police abzuschließen.

Das sollten Sie unbedingt vor der Reise erledigen!

Checkliste Auslandskrankenversicherung

  • Achtung: Die Versicherung muss vor Beginn der Reise abgeschlossen werden. 
  • Kleinere Behandlungen legen Sie aus der Reisekasse vor, das Geld erhalten Sie später von der Versicherung zurück. 
  • Achten Sie darauf, dass auf den Rechnungen Ihr Name, Angaben über die Diagnose, Therapie und Arzneimittel stehen.
  • Bei größeren Zwischenfällen und damit einhergehenden Kosten sollten Sie Ihre Versicherung so schnell wie möglich noch aus dem Ausland informieren. 
  • Und chronisch Kranke wären gut beraten, vorher eine individuelle Vereinbarung mit dem Versicherer zu finden.

Fahren Sie unbesorgt in den Urlaub

Krankenversicherung, Krankenrücktransport, Reiseabbruchsversicherung? Wir helfen Ihnen!

Gut versichert ab in den Süden

Sie und Ihre Familie sind mit uns auf der sicheren Seite!